Gyros vom Grill
Kennt Ihr das auch? Hin und wieder jagt einen der Heißhunger nach einem richtig leckeren Gyros-Teller. Am liebsten mit Tzaziki und einem Krautsalat. Und für ein richtig leckeres Gyros, bietet sich ein Grill mit einem Drehspieß perfekt an. Dabei ist der Aufwand gerade mit dem Grill überschaubar und wirklich einfach umzusetzen. Hier eine kurze Anleitung für unser Gyros vom Drehspieß.
Gyros vom Grill
Kennt Ihr das auch? Hin und wieder jagt einen der Heißhunger nach einem richtig leckeren Gyros-Teller. Am liebsten mit Tzaziki und einem Krautsalat. Und für ein richtig leckeres Gyros, bietet sich ein Grill mit einem Drehspieß perfekt an. Dabei ist der Aufwand gerade mit dem Grill überschaubar und wirklich einfach umzusetzen. Hier eine kurze Anleitung für unser Gyros vom Drehspieß.
Portionen
4Personen
Portionen
4Personen
Zutaten
Anleitungen
  1. Als erstes wird die Marinade angerührt. Hierzu den Dancing Sirtaki Rub mit dem griechischen Joghurt und etwas Olivenöl in einer Schüssel gut verrühren.
  2. Danach wird der Schweinenacken in ca. 1 cm dünne Scheiben schneiden. Sollte das Fleisch zu weich zum schneiden sein, kann der Nacken vorher kurz angefroren werden.
  3. Anschließend werden die Nachensteaks von beiden Seiten mariniert und über Nacht im Kühlschrank kalt gestellt. Wir haben die Erfahrung gemacht, dass man das Fleisch ruhig 2 Tage im voraus marinieren kann.
  4. Für den Grillspieß wird als erstes eine Gemüsezwiebel geschält und halbiert. Die 1. Hälfte der Zwiebel auf den Spieß stecken (Schnittseite nach innen zum Fleisch). Danach wird das Fleisch nach und nach auf den Spieß aufgesteckt. Dabei sollte das Fleisch relativ kompakt aufgespießt werden. Am Ende kommt die 2. Hälfte der Zwiebel als Abschluß auf das Fleisch.
  5. Nun den Grill mit einer indirekten Hitze auf ca. 200 Grad hochfahren und das Fleisch bei geschlossenem Deckel grillen. Sobald sich von außen eine knusprige Kruste bildet, wird die erste Schicht mit einem scharfen Messer abgeschnitten. Danach kommt der Grillspieß wieder auf den Grill und wartet bis sich wieder eine neue schöne Kruste gebildet hat.
Rezept Hinweise

Fazit:
Das Gyros mit dem Dancing Sirtaki Rub von Don Marco´s Barbecue ist einfach der Knaller. Es schmeckt wie beim Griechen, ach was sag ich… sogar noch besser. Wer mal einen gemütlichen griechischen Abend mit ein paar Freunden genießen möchte, dem können wir diese Marinade für das Fleisch nur ans Herz legen. Kombiniert mir einem leckeren Krautsalat und Tzazik einfach genial. Und natürlich darf bei einem griechischen Abend die Flasche Ouzo nicht fehlen.