Hähnchen Saté-Spieße mit Erdnuss-Soße
Saté-Spieße sind ein geniales „Fingerfood“ vom Grill. Es gibt denkbar viele Möglichkeiten, was das Thema Fleisch angeht. Im Grunde bittet sich fast jedes Fleisch dazu an, um daraus einen kleinen feinen Saté-Spieß zu machen. Eine sehr leckere Variante der kleinen Spieße ist die Kombination von Hähnchenfleisch und einer Erdnuss-Soße.
Hähnchen Saté-Spieße mit Erdnuss-Soße
Saté-Spieße sind ein geniales „Fingerfood“ vom Grill. Es gibt denkbar viele Möglichkeiten, was das Thema Fleisch angeht. Im Grunde bittet sich fast jedes Fleisch dazu an, um daraus einen kleinen feinen Saté-Spieß zu machen. Eine sehr leckere Variante der kleinen Spieße ist die Kombination von Hähnchenfleisch und einer Erdnuss-Soße.
Portionen Vorbereitung
4Pe 30Minuten
Kochzeit Wartezeit
15Minuten 2Stunden
Portionen Vorbereitung
4Pe 30Minuten
Kochzeit Wartezeit
15Minuten 2Stunden
Anleitungen
  1. Die Hähnchenbrust wird in dünne Streifen geschnitten. Für die Marinade werden alle Zutaten in einer Schüssel verrührt. Anschließend werden die Fleischstreifen in die Schüssel gegeben und gut vermischt. Das Fleisch sollte mindestens 2 Stunden im Kühlschrank marinieren.
  2. Für die Erdnuss-Sauce werden ganz einfach alle Zutaten in eine Schüssel gegeben und gut vermischt. Nun mit Salz und Zucker abschmecken.
  3. Das fertig marinierte Hähnchenfleisch wird nun gleichmäßig auf die Holzspieße gesteckt.
  4. Den Grill auf hohe Temperatur bringen. In unserem Fall haben wir den Cobb im Einsatz gehabt. Sobald der Grill die Temperatur erreicht hat, wird das Griddle leicht mit Öl eingepinselt. Anschließend kommen die Hähnchenspieße auf den Grill. Pro Seite brauchen die Spieße zwischen 3-4 Minuten. Wenn man von der Marinade noch etwas übrig hat, kann man die Spieße während des Grillen nochmal damit einpinseln. Das ergibt dann eine schöne goldbraune und glänzende Farbe.