Cremig, deftig und sau lecker…Obatzter
Jetzt zur Oktoberfestzeit gibt es wieder richtig lecker deftige gutbürgerliche Küche mit Weißwürstchen, Haxen, Knödeln und Kraut. Da darf natürlich ein leckerer Obatzter nicht fehlen. Obatzter bedeutet soviel wie „Zerdrückter“ und bezieht sich auf einen cremigen Mix aus Camembert, Frischkäse und weicher Butter. Durch die Kombination mit einer fein gewürfelten Zwiebel und einem Apfel bekommt er eine süßliche Note und wird somit zu einen richtig leckeren Obatzter. Hier ein feines Rezept vom Obatzter zum selber machen!
Cremig, deftig und sau lecker…Obatzter
Jetzt zur Oktoberfestzeit gibt es wieder richtig lecker deftige gutbürgerliche Küche mit Weißwürstchen, Haxen, Knödeln und Kraut. Da darf natürlich ein leckerer Obatzter nicht fehlen. Obatzter bedeutet soviel wie „Zerdrückter“ und bezieht sich auf einen cremigen Mix aus Camembert, Frischkäse und weicher Butter. Durch die Kombination mit einer fein gewürfelten Zwiebel und einem Apfel bekommt er eine süßliche Note und wird somit zu einen richtig leckeren Obatzter. Hier ein feines Rezept vom Obatzter zum selber machen!
Portionen Vorbereitung
4-6Personen 20Minuten
Portionen Vorbereitung
4-6Personen 20Minuten
Zutaten
Anleitungen
  1. Als erstes die Zwiebel und den Apfel schälen, den Apfel entkernen und beides fein würfeln. Anschließend den Camembert in Würfel schneiden und zerdrücken. Nun mit dem Frischkäse und der weichen Butter in einer Schüssel gut vermengen.  Anschließend die gewürfelte Zwiebel und Apfel untermengen und mit Paprika, Salz und Pfeffer abschmecken. Danach den Obatzter für gut 30 Minuten kalt stellen.
  2. Bevor der Obatzter serviert wird, den Schnittlauch fein hacken und mit dem Obatzter vermischen. Anschließend kann der Obatzter serviert werden. Dazu passt natürlich eine frische Brezeln hervorragend. Aber auch zur Weißwurst und Leberkäse ist der Obatzter für uns ein muß!